LAST-MINUTE-TERMINE!

Prüfen Sie jetzt unsere verfügbaren Last-Minute-Termine für medizinische Laser-Behandlungen.

Last-Minute-Termine Last-Minute-Termine

CELEBRITIES

Termin vereinbaren Termin vereinbaren Last Minute Last Minute
07. Juni 2022

Erfahrungsbericht der «Fast Track» Methodik

Sie haben sich ein Tattoo stechen lassen, welches nun nicht mehr zur Lebenssituation bzw. -einstellung passt oder Ihnen ganz einfach nicht mehr gefällt? Damit sind Sie nicht alleine! Fast jeder Mensch trifft im Leben Entscheidungen, die sich nach einer gewissen Zeit nicht mehr so gut anfühlen, wie am ersten Tag.

Auch unsere Patientin, vom folgenden Erfahrungsbericht ist eine von ihnen. Sie hat sich in jungen Jahren ein Tattoo am Rücken stechen lassen, welches ihr optisch nicht mehr entspricht und sie sich zudem nicht mehr mit den tätowierten Zeichen identifizieren kann.

Aus diesem Grund hat sie sich an die Lucerne Clinic gewandt, da sie mehr über das speziell entwickelte, neue Verfahren des «Fast-Track» erfahren wollte.
Die Lucerne Clinic verfügt in dieser Methodik über einzigartige Erfahrungen. Die Anwendung des «Fast-Track» Verfahrens reduziert die Anzahl der zu erwartenden Behandlungen um einen Drittel bis die Hälfte. Der Abstand zwischen den Behandlungen fällt bei der neusten Laser-Technologie mit 4 – 5 Wochen schon massiv kürzer aus als bei herkömmlichen Laser-Behandlungen. Dieser Abstand kann auch im «Fast-Track» Verfahren eingehalten werden. Somit kann das Tattoo, durch den optimierten Behandlungsablauf, innert einem halben Jahr komplett entfernt werden.

Unsere Patientin wollte sich selbst vom «Fast-Track» Verfahren überzeugen und entschied sich deshalb dazu, die zwei japanischen Zeichen auf dem Rücken jeweils dem üblichen und dem neuen Laser-Verfahren auszusetzen.
So konnte man zwei Wochen nach der zweiten Laser-Behandlung bereits ein deutliches Ergebnis und vor allem einen Unterschied zwischen den beiden Behandlungsmöglichkeiten erkennen. Auf dem Foto ist sehr gut zu erkennen, dass das untere Tattoo, welches mit dem «Fast-Track» Verfahren behandelt wurde, deutlich heller erscheint. Das obere Tattoo, welches mit der normalen Anwendung behandelt wurde, ist dabei dunkler. Aber auch bei der normalen Anwendung ist im Vergleich zu herkömmlichen Lasergeräten mit der neusten und hochmodernen Technologie in der Lucerne Clinic ein deutlicher Unterschied zu verzeichnen. Oftmals wird auf den Webseiten der Anbieter nicht klar kommuniziert, welche Laser-Technologie eingesetzt wird. Der Markt ist intransparent und meistens liest sich das Angebot überzeugend – oftmals unter Nennung der «modernsten» oder «neusten» Laser-Technologie, obwohl die dies definitiv nicht mehr der Fall ist. Seien Sie also kritisch bei der Auswahl des Partners für Ihre Tattoo-Entfernung.

Unsere Patientin war ausserdem extrem erfreut, dass sich bei beiden Verfahren keine Komplikationen abzeichneten. Es kam weder zu einer Hautirritation oder Blasenbildung. Da sie so zufrieden mit dem Zwischenergebnis der ersten Behandlungen war und für die «Fast-Track» Methodik noch mehr Aufklärung schaffen möchte, entschied sie sich, diese weiterhin nach dem ursprünglichen Behandlungsprinzip aber auch der «Fast-Track» Methodik weiter zu führen.

Gerne berichten wir wieder über den weiteren Behandlungsverlauf unserer Patientin.

Unsere Kundin Vanessa hat sich bereits jung tätowieren lassen und bereut nun einige ihrer Tattoos. Doch am meisten belastet sie ein Tattoo an ihrem Knöchel, welches sie ursprünglich ihrem Vater widmen wollte. Das Zeichen gefällt ihr jedoch heute nicht mehr.

Nun lässt sich Vanessa ihr Tattoo in der Lucerne Clinic entfernen, so dass sie zu einem späteren Zeitpunkt endlich ein Tattoo stechen lassen kann, welches ihrer Beziehung zu ihrem Vater gerecht wird.

Mit Hilfe gezielten Laserstrahlen, werden die Farbpartikel in der Haut zu winzig kleinen Teilen zersprengt und können dann so vom Körper durch die Lymphflüssigkeit abtransportiert werden. Mit unserer neusten Lasertechnologie werden die Farbpartikel zu wesentlich kleineren Teilchen zersprengt, als bei vorherigen Lasertechnologien. So kann der Körper die Farbpartikel schneller abbauen. Dazu ist die Behandlungsmethode in der Lucerne Clinic nicht schmerzhaft und narbenfrei.

Vanessa war nach ihrer ersten Behandlung sehr von der Effizienz – des sogenannten «Fast Track» Verfahrens sowie der Wirksamkeit des Gerätes und der Arbeitsweise der Lucerne Clinic überzeugt, dass sie sich dafür entschieden hat auch zwei weitere Tattoos an ihrem Körper entfernen zu lassen.

Es gehörte einfach zu der Zeit wie Schlaghosen, hohe Buffalos und Boygroups; das „Arschgeweih». Damals war es total angesagt, heutzutage belastet die Tättowierung viele Frauen, welche es sich als Teenager in den 90er Jahren stechen liessen und es nun als Jugendsünde ansehen.

Die Tätowierung wurde in den späten 1990er Jahren im Rahmen der Bauchfreimode populär, da hiess das „Arschgeweih“ noch nicht „Arschgeweih» und war ein beliebtes Tattoo. Doch schon bald wird ein „Arschgeweih» eher als Jugendsünde angesehen, und manch eine Trägerin würde es gerne wieder entfernen lassen. Dies ist heute jedoch kein Problem mehr! Wenn auch Sie solch ein Tattoo haben und es gerne schnell und narbenfrei entfernen lassen möchten, bietet die Lucerne Clinic eine evolutionäre, weltweit führende Laser-Technologie an, mit welcher Ihr „Arschgeweih» im Nu der Vergangenheit angehört.